Christliche Erziehung

image_pdfimage_print

Christliche Erfahrungen

Unser Schulleben und besonders unsere Schulgottesdienste erm├Âglichen Kindern die Erfahrung, dass Gott sie bedingungslos liebt und sie sich in allen Lebenslagen bittend, dankend, klagend und anklagend an Gott wenden k├Ânnen, dass sie vor Gott keine Angst haben m├╝ssen, dass Gott uns unsere Schuld vergibt und sich wie eine Mutter, ein Vater um uns sorgt und mit uns leidet.

 

  • Schulgottesdienste feiern wir zu Beginn und Ende des Schuljahres, zu den Festen des Kirchenjahres und zu besonderen Anl├Ąssen oder Themenstellungen, wie:
    • In die Fu├čstapfen Jesu treten
    • Lasst und fr├Âhlich sein
    • Du hast uns deine Welt geschenkt
    • Unsere Freunde, die Tiere

Einmal in der Woche findet in unserer Schule eine Seelsorgestunde f├╝r die 2. Klassen bei Pastor Orlowski aus Husen statt.

Schulgottesdienst

Als katholische Schule ist es uns ein Anliegen, dabei mitzuhelfen, die Kinder unserer Schule zu den gottesdienstlichen Feiern zu f├╝hren. Das Besondere bez├╝glich der Durchf├╝hrung der Gottesdienste ist die Tatsache, dass die Kinder selbst agieren und gestalten. Gottesdienst wird also interaktiv und aktuell erlebt.
Die Themen orientieren sich an der Jahreszeit und am Kirchenjahr.
Die Gottesdienste greifen Erfahrungen auf wie: Danken, sich freuen und loben, klagen und trauern, auch mit Fehlern angenommen sein, beten mit Worten, Gesten, K├Ârperhaltungen, beten durch Schweigen und H├Âren.
Zu besonderen Anl├Ąssen finden zudem Gottesdienste statt wie:

  • Segnungsfeier zur Einschulung
  • Segnungsfeier zur Schulentlassung
  • Aschenkreuzfeier zu Beginn der Fastenzeit

Die liturgische Leitung der Gottesdienste liegt bei unserem Husener Pastor Orlowski. Die inhaltliche Gestaltung ├╝bernimmt unsere Religionslehrerin Frau Brinkmann in Absprache mit den weiteren Religionslehrerinnen Frau Kusber und Frau Herlitschke.

Die musikalische Leitung erfolgt durch den stellvertretenden OGS Leiter und Musiker Torben Bergmann. Musikalische „Verst├Ąrkung“ erh├Ąlt er au├čerdem durch die Chor-AG und die Blockfl├Âten-AG der Schule unter der Leitung der Schulleiterin Anette Kochte-T├╝nte.

Unser soziales Engagement

Leben und Lernen an unserer Schule sind ma├čgeblich gepr├Ągt von sozialem Miteinander und F├╝reinander. Tugenden der F├╝rsorge, der Mitmenschlichkeit, der Sorge um Schwache und Bedr├Ąngte werden in vielf├Ąltiger Weise geweckt und gepflegt. Soziales Handeln wird dabei bewusst nicht eingleisig gesehen, sondern in unterschiedlichen Ausrichtungen praktiziert. Der Einsatz f├╝r den Mitmenschen und der Natur- und Tierschutz stehen gleichwertig nebeneinander. Nach jedem Schulfest, Tr├Âdelmarkt, Projekten und Feiern ┬áspenden wir Erl├Âse an wohlt├Ątige Zwecke, wie z.B. Kinderlachen e.V. unseren gesamten Erl├Âs der Projektwochenabschlussveranstaltungen etc.. Mit winzigen Gesten, kleinen Geschenken und aufmunternden Worten kann man schon das Leben anderer Menschen erhellen. In jedem Jahr wird von allen Roncallis, gemeinsam mit ihren Familien, ein wohlt├Ątiges Projekt finanziell unterst├╝tzt. Im Zusammenwirken von Sch├╝ler-, Lehrer- und Elternschaft konnten wir verschiedene Projekte verwirklichen:

Hier ein kleiner ├ťberblick:

Das Jahr 2020 stellte viele Menschen vor besondere Herausforderungen. Daher unterst├╝tzten wir in diesem Jahr die SOS- Kinderd├Ârfer und die Dortmunder Tafeln.

Jedes Kind schaute im eigenem Kinderzimmer nach, ob es dort ein guterhaltenes Spielzeug oder Kleidungsst├╝ck gibt, dass es nicht mehr ben├Âtigt. Diese ehemaligen liebgehabten Spielzeuge oder Kleidungsst├╝cke, wurden von den Kindern mitgebracht, gesammelt und nun an die Dortmunder Tafel und das SOS-Kinderdorf gespendet. Beide Organisationen waren ├╝berrascht ├╝ber die herzlichen und gro├čz├╝gigen Spenden. Stellvertretend f├╝r alle Roncallis ├╝bergaben einige Kinder die zahlreichen Spenden vor unserem Herzenswunschweihnachtstannenbaum. Wir hoffen, dass viele Kinder noch reichlich Freude an den Sachen haben werden.

2019 konnten wir 400ÔéČ aus der Weihnachtsspendenaktion der Roncallis an Andrea B├Ąker-Stiegler vom Verein ÔÇ×Wohnen ohne HandicapÔÇť ├╝bergeben. Der Verein unterst├╝tzt den Bau einer Wohngruppe f├╝r schwerbehinderte junge Erwachsene in Dortmund-S├Âlderholz. Unsere Spende hilft dabei, das ehemalige Gemeindehaus der evangelischen Kirche umzubauen.

Gemeinsam ├╝bergaben wir jetzt dem ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst einen selbstgebastelten Spendenscheck. Mit dem Erl├Âs aus unserem Jahrmarkts-Schulfest, in H├Âhe von stolzen 450,- Euro, konnten wir nun die Arbeit des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Husen/Kurl unterst├╝tzen. Herr Schmid (├ľffentlichkeitsmitarbeiter des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes mit Sitz in L├╝nen) nahm diesen Scheck gern an und erkl├Ąrte: ÔÇ×Wir freuen uns sehr, dass die Roncalli-Schule unsere Arbeit unterst├╝tzt. Unsere ehrenamtlich Mitarbeitenden begleiten Familien, in denen ein lebensverk├╝rzend erkranktes Kind lebt.ÔÇť Unserer Schulleiterin Frau Kochte-T├╝nte und unserer Schulpflegschaftsvorsitzende Frau Przibylla war es wichtig, dass der Erl├Âs einem guten Zweck dient. ÔÇ×Wir wollen die Arbeit des Kinder- und Jugendhospizdienstes unterst├╝tzenÔÇť, betonte Frau Kochte-T├╝nte.

 

Roncalligrundschule spendet f├╝r die Aktion Weihnachten im Schuhkarton

Weihnachten im Schuhkarton
Die Aktion ÔÇ×Weihnachten im SchuhkartonÔÇť ist ein christliches Missions- und Hilfswerk mit internationalem Profil. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Weitergabe des Evangeliums und die Unterst├╝tzung Bed├╝rftiger, ungeachtet ihres religi├Âsen, sozialen oder kulturellen Hintergrundes.

Die Roncallisch├╝lerInnen spendeten in selbst dekorierten Schuhkartons Kleidung, Spielsachen, S├╝├čigkeiten und vieles mehr. Die Spedition Panalpina ├╝bernahm freundlicherweise den Transport zur Abgabestelle in Hamm, von wo aus die Pakete weitergeleitet werden.

Vielen Dank der Spedition und nat├╝rlich unseren hilfsbereiten Kindern und Eltern!

Tierschutz

Unterst├╝tzung des Tierschutzvereins f├╝r Kinder und Jugendliche ÔÇ×Artimes animal rescueÔÇť mit einer Spende. Die Kinder und Jugendlichen schenken ihre Freizeit kranken und notleidenden Tieren und setzen sich engagiert f├╝r den Tierschutz ein. Mitglieder der Gruppe und einige vierbeinige Freunde haben uns im Unterricht und im Schulgottesdienst besucht und ihre Arbeit vorgestellt. Wir m├Âchten den Kontakt gern aufrecht erhalten unter dem Gedanken: ÔÇ×Tierschutz vor OrtÔÇť.

Tierschutz vor OrtPoster ├╝ber die Arbeit mit Tieren als Geschenk der Gruppe

Pater Tony AmissahPater Tony Amissah freut sich ├╝ber das Fotoalbum mit Bildern der Roncalligrundschule, welches wir ihm durch eine Freundin an Weihnachten 2013 pers├Ânlich ├╝berreichen konnten.

 

Brief von Pater Tony Amissah

St Joseph freinademetz Parish
P. 0. Box 606,
00518 Kayole, NAIROBI
KENYA
21st January, 2010

 

Brief Steyer Mission

Brief DAHW

Dear Frau Sofia,

APPRECIATION FOR FINANCIAL SUPPORT FOR ST JOSEPH FREINADEMETZ
PRIMARY SCHOOL- RUAI
Thank you so much for the support you gave to us in the running of the school. In this letter I will sincerely like to thank you for supporting our school yet again with Euros 400. Kindly extend my sincere thanks 10 all the students through whose effort the money was raised.

A few days into the New Year, 1 received a message from the SVD bursar here in Kenya
informing me of the arrival ofthe fund you have sent. This was a greatjoy. 1 wish to sincerely
thank you together with the pupils and staffofthe school. Two children from extremely poor
family will beneflt from the Euro 400. This will pay for their full year?s education together with
lunch. Attach you will the two beneficiaries

Last year we were able to acquire exercise books which are being used by the pupils this year in
the school. No child pays for the use ofbooks in our school and this is a big advantage for the children since they study in peace.

Last November our pupils wrote the Government Examination and all of them passed. 18 of them will be moving to High School and 1 will make sure they all get good schools. They have made us proud. With your support and the effort of the dedicated teachers we can continue
helping these young ones. I will like 10 assure you that the finance we have received from you
will be used for the benefit of the two children one ofwhich will be writing Government
Examination this year.

The mutilti-purpose hall for the education: Library/Administration Block ofthe young ones is
progressing gradually. 1 am hoping that 1 will buy some tiles and wood 10 do some ofthe
finishing work this year. When ii is over 1 will send a picture of itto you.
Thank you once again for the financial support. May God bless you and bless the work of your
hands. Hoping 10 hear from you again soon.

Yours in the service of God?s people,

Fr Anthony Amissah, SVD

 

Kinder

In diesem Brief bedankt sich Pater Amissah von unserer Partnerschule in Ruai, Kenia, bei uns und unseren Eltern. Durch die Spendenaktion zu Sankt Martin konnten wir den Betrag von 400,00 ? ├╝berweisen. Das Geld kommt dieses Mal zwei Sch├╝lern aus extrem armen Familien zu Gute. Diese beiden Kinder ( s. Fotos ) k├Ânnen dadurch Schulausbildung und Mittagessen f├╝r ein ganzes Jahr erhalten.

Durch unsere vorletzte Spendenaktion konnten alle Kinder der Schule mit Schulb├╝chern ausgestattet werden.
Die Sch├╝ler/innen arbeiten und lernen sehr flei├čig, wie Pater Amissah berichtet, und so ist er verst├Ąndlicherweise stolz darauf , dass alle Sch├╝ler/innen die zentralen staatlichen Abschlusspr├╝fungen bestanden haben. 18 dieser Sch├╝ler/innen werden die M├Âglichkeit bekommen, in weiterf├╝hrende Schulen zu wechseln.

Der ebenfalls durch eine Roncalli- Spendenaktion begonnene Bau einer Sch├╝lerb├╝cherei macht Fortschritte, der Pater will sich pers├Ânlich, nach Beschaffung der n├Âtigen Baumaterialien, an den Arbeiten beteiligen. Nach der Fertigstellung will er uns weitere aktuelle Fotos zusenden.

Pater Amissah bedankt sich noch einmal herzlich und w├╝nscht uns allen Gottes Segen.

 

Man muss das Gute tun, damit es in der Welt sei.ÔÇť (von Ebner-Eschenbach)

 

Hilfe beim Aufbau einer Schule in der Missionsstation in Nairobi-Ruai/Kenya und Kayoli

  • Spendensammlungen, Teilen des Schulfesterl├Âses
  • Briefwechsel, Austausch von Fotos, Diavortr├Ąge, Besuche aus den dortigen Schulen
  • Beteiligung an den Adveniat- und Misereoraktionen der katholischen Kirchengemeinden in Dortmund-Husen und Do.-Kurl mit Unterst├╝tzung von Kinderd├Ârfern, Stra├čenkinderprojekten und der Hilfe f├╝r Teppichkinder
  • J├Ąhrliche Zuwendung an das DAHW Deutsche Auss├Ątzigen Hilfswerk
    • Erl├Âs aus einem Verkaufsstand des jeweiligen 3. Jahrganges auf unserem allj├Ąhrlichen Schul-Tr├Âdelmarkt